Naturheilverfahren

Ausleitungsverfahren:

  Schröpftherapie

Die Schröpftherapie stellt ein seit der Antike benutztes Verfahren dar. Diese hautreizende
Therapie hat eine lokale, segmentale und reflektorische Wirkung.
Durch das Setzen von Schröpfgläsern auf die Haut wird eine Saugwirkung auf das Gewebe
ausgeübt, die zu einer verstärkten Durchblutung führt.

Was bewirkt das Schröpfen?
Es  verbessert die Durchblutung und den Stoffwechsel, Muskelverspannungen und -verhärtungen werden beseitigt sowie Spasmen an inneren Organen gelöst..